BASF Werk Nienburg Trocknergebäude

  • Projekt: Neubau einer Halle für einen Produktionsofen
  • Bauherr: BASF Catalysts Germany GmbH
  • Bauort: Nienburg/Weser
  • ausgeführt: OP/TP
  • BRI: 5.788
  • BGF: 622
  • Kosten: 581.000,-- Euro
  • Bauzeit: 2009

Information

Die neue Halle wurde direkt neben der vorh. Trocknerhalle aus dem Jahre 1951 gebaut und die Dachabdichtung an diese angebunden.

Die Konstruktion ist eine Stahlkonstruktion mit Isowänden und Dachtrapezblechen mit Warmdach. Für einen großzügigen Lichteinfall sorgen ein großes Fensterband und darüber liegende große Flächen aus Licht durchlässigen Fassadenplatten. Die Hallentore und die RWA-Klappen sind ebenfalls mit maximal lichtdurchlässigen Flächen ausgestattet.
Als Sohle wurde eine Pflasterung zwischen den Stb.-Ofenfundamenten ausgeführt.

Am Ofenende hat die Halle einen Keller. Hier wird das Fertigprodukt zum Lagersilo gefördert. Dieser Keller musste -unter Berücksichtigung der bestehenden Hallenfundamente- an den Keller der vorh. Halle angebunden werden.